Start Ergebnisse Geschichte News Impressum
Basketball Weltmeisterschaft

Basketball-Weltmeisterschaft 1990 Geschichte

Basketballspiel

Die Basketball-Weltmeisterschaft 1990 fand in verschiedenen Stdten Argentiniens statt, darunter Buenos Aires, Rosario, Crdoba und Mar del Plata.

An diesem historischen Turnier nahmen insgesamt 16 Nationen aus aller Welt teil, darunter Teams aus Europa, Amerika, Asien und Afrika. Die Vielfalt der Teilnehmer versprach von Anfang an spannende Wettkmpfe und hochklassiges Basketballspiel.

Besonders denkwrdig waren die Halbfinals des Turniers. In einem der Halbfinals trafen die Teams der Bundesrepublik Jugoslawien und der Vereinigten Staaten aufeinander. Dieses Duell war ein wahrer Klassiker des Basketball-Wettbewerbs. Jugoslawien, angefhrt von talentierten Spielern wie Toni Kukoc und Draen Petrovic, setzte sich schlielich durch und zog ins Finale ein.

Im anderen Halbfinale trafen die Sowjetunion und Italien aufeinander. Die sowjetische Mannschaft, die zu dieser Zeit ebenfalls eine Basketballmacht war, kmpfte hart und sicherte sich ihren Platz im Finale.

Das Finale der Basketball-Weltmeisterschaft 1990 war ein aufregendes Aufeinandertreffen zwischen Jugoslawien und der Sowjetunion. Am Ende sicherte sich die Bundesrepublik Jugoslawien den Titel des Weltmeisters, indem sie die sowjetische Mannschaft besiegte. Toni Kukoc wurde zum Most Valuable Player (MVP) des Turniers gewhlt und trug mageblich zum Sieg seines Teams bei.

Puerto Rico konnte bei dieser Weltmeisterschaft den vierten Platz erreichen, nachdem es im Spiel um die Bronzemedaille den Vereinigten Staaten unterlag.

Sportlinks

Fuball

Handball

Fuball WM

Fuball EM

Sport-News